Pflegehinweise für hochwertige Kochmesser

Lange Spaß am Schneiden - Mit der richtigen Pflege

Eine makellose Klinge und ein gepflegter Griff sind die Garanten für eine lange Lebensdauer und Freude am Kochen.

  • Nicht spülmaschinengeeignet - Spülen Sie Ihr Messer direkt nach Gebrauch mit klarem Wasser, reinigen und trocknen es anschließend ab.
  • Als Schneidunterlage empfehlen wir Ihnen Schneidebretter aus Holz oder Kunststoff. Harte Unterlagen wie z. B. Glas, Marmor oder Granit lassen die Klingen sehr schnell stumpf werden.
  • Unsere Kochmesser sind zur Schneide hin dünn geschliffen und dürfen nur zum Schneiden und nicht für Hack-, Dreh- oder Hebelbewegungen eingesetzt werden. Ausserdem sollte kein hartes Schnittgut wie Knochen, Gefrorenes oder ähnliches bearbeitet werden.
  • Zur Aufbewahrung sollten die Klingen kontaktfrei zu anderen Klingen und nicht wild durcheinander in der Schublade gelagert werden, denn mit der Zeit werden hier kleinste Stücke aus der empfindlichen Schneide ausbrechen. Bewahren Sie die Messer am besten in einem Messerblock, in einem Schubladeneinsatz, an einem Wandmagnetbrett oder mit einem Klingelschutz in der Schublade auf. Alternativ können Sie auch die Box in der das Messer geliefert worden ist für die Lagerung verwenden.
  • Bei allen Kochmessern mit einem Naturholzgriff sollten Sie darauf achten, dass diese nicht zu lange im Wasser liegen bleiben. Ölen Sie von Zeit zu Zeit den Griff mit etwas neutralem Pflanzenöl.
  • Für Messer mit einem "V-Schliff" sollte kein Wetzstab sondern ein Scheifstein zum Nachschliff benutzt werden.


Weitere Pflegehinweise für nicht rostfreie Messer

In Sachen Schärfbarkeit und Schnitthaltigkeit sind nicht rostfreie Messer vielen modernen rostfreien Hochleistungsstählen noch immer überlegen und daher für einige unserer Kunden äußerst interessant. Für nicht rostfreie Kochmesser bitte folgendes beachten:

  • Wie bei den rostfreien Messern sollte das Küchenmesser direkt nach dem Benutzen gereinigt und gründlich abgetrocknet werden, denn so können Rostflecken erst garnicht entstehen.
  • Sollten Sie das Kochmesser nur sehr unregelmäßig nutzen oder für längere Zeit verreisen, dann ölen Sie die Klinge mit etwas Pflanzenöl ein.
  • Nicht rostfreie Messer sind äußerst reaktionsfreudig und mit der Zeit wird trotz aller Pflege die Klinge anlaufen und eine Patina entstehen. Am besten akzeptieren Sie dies als typische Charakteristik, denn dies verleiht dem Kochmesser seine archaische und lebendige Optik.